Frankreichaustausch

Austausch mit Montfort l'Amaury / Frankreich

 

Montfort l'Amaury ist eine kleine Gemeinde von etwas mehr als 3100 Einwohnern im Südwesten von Paris, mit dem Nahverkehrszug ca. 35 Minuten von der Hauptstadt entfernt und auch nicht weit von Versailles. Montfort – ein ruhiger, beschaulicher Ort in attraktiver Lage, umgeben von Wald, geprägt von Natursteinhäusern.

 

Hier liegt unsere Partnerschule, das Collège Saint-Louis Notre Dame du Bel Air, eine Schule mit etwa 950 Schülerinnen und Schülern, zu dem eine Grundschule (in Frankreich: Jahrgangsstufen 1 bis 5) und ein „Collège“  (eine Art Gemeinschaftsschule für die Jahrgangsstufen 6 bis 9, auf französisch 6e, 5e, 4e, 3e) gehört. Unsere Austauschpartner finden wir jeweils in der „Classe de 4e“. Diese Jahrgangsstufe passt vom Alter her sehr gut zu unseren Achtklässlern, weshalb wir den Austausch für Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen (NTG und SG) anbieten.

 

Sprachlich ist das sicherlich für beide Seiten eine Herausforderung, zumal unsere französischen Partner im ersten Jahr Deutsch lernen. Doch von Tag zu Tag funktioniert die Verständigung besser, man behilft sich mit dem Englischen, in manchen Familien wird sogar Deutsch gesprochen.

 

Im Juni 2013 fand unsere erste Austauschfahrt nach Montfort statt. Nach einer (vorläufigen) Anmeldung versuchen jeweils wir Lehrkräfte auf deutscher und französischer Seite je nach Interessenslage der Schülerinnen und Schüler geeignete Austauschpaare zusammenzustellen. Der Austausch beginnt dann in Form eines ersten Kontakts über E-Mail, Facebook oder andere entsprechende Medien. Im Juni fuhr dann bislang immer die deutsche Gruppe für eine Woche nach Frankreich, um dann im Oktober den Gegenbesuch der französischen Schülerinnen und Schüler zu erwarten.

 

Zu unserem Programm gehörten bisher immer zwei Tage in Paris mit Besichtigung einiger Hauptsehenswürdigkeiten und einer Bootsfahrt auf der Seine, ein Besuch des Schlosses von Versailles, ein Ausflug gemeinsam mit den Franzosen in die Normandie ans Meer (Rouen, Etretat) und natürlich ein Tag an der französischen Schule und in Montfort. Das Wochenende verbrachten alle Schülerinnen und Schüler in ihrer jeweiligen Gastfamilie, wobei sich oft mehrere Gastfamilien zu gemeinsamen Unternehmungen trafen. Schön ist, dass in einigen Fällen bereits so nette Freundschaften geknüpft wurden, dass sich die Austauschpartner/innen oder die ganzen Familien auch außerhalb der Austauschfahrt in den Ferien besuchten.

 

Die französische Gruppe verbringt in der Regel einen Tag an unserer Schule und in Immenstadt, lernt München kennen, besichtigt die Königschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, fährt einen Tag an den Bodensee und auch ins Bergbauernmuseum in Diepolz. Zu beiden Austauschwochen gehört jeweils ein gemeinsamer Ausflug mit Franzosen und Deutschen sowie ein Partnerschaftsabend, zu dem nicht nur die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, sondern auch deren Familien herzlich eingeladen sind.

 

Schließen möchte ich mit einem herzlichen Dankeschön an die Schulleitungen beider Schulen, die unseren Austausch tatkräftig unterstützen, an Frau Mary-Ellen Gauche, Deutschlehrerin in Montfort und Hauptverantwortliche für den Austausch auf französischer Seite, an Frau Barbara Boehringer, durch deren Vermittlung der Austausch überhaupt erst zustande kam und alle Lehrkräfte auf deutscher und französischer Seite, die unseren Austausch mittragen und somit möglich machen.

 

Weitere Informationen und Auskünfte jederzeit bei 

U. Großmann



Staatliches Gymnasium Immenstadt - Allgäuerstr. 7/9 - 87509 Immenstadt
Tel.: 08323 963630 - E-Mail: verwaltung@gymnasium-immenstadt.de