Besuch des Armeemuseums Ingolstadt

P-Seminar „Sentiero de la Pace“ in Ingolstadt, Landesausstellung und Armeemuseum

files/Bilder/Renner_homepage/Landesausstellung.JPG

Nein, nicht zu Audi ging unsere Reise, wie viele vermuteten, sondern in die Landesaus-stellung „Napoleon und Bayern“ und im Anschluss das Armeemuseum bzw. Reduit-Tilly.                    

In zwei ungeheuer interessanten Stunden lernten wir Schülerinnen und Schüler anhand einer interaktiven I-Pad Führung zunächst die charismatische Person Napoleons und seine enge Verknüpfung mit der bayerischen Geschichte auf sehr abwechslungsreiche und fesselnde Weise kennen. Das heutige Bayern hat seine Wurzeln in der napoleonischen Zeit.

Nicht ein Tablet-Computer, sondern ein Mensch faszinierte uns in der anschließenden Führung „Der Erste Weltkrieg: Ursachen und Kriegsverlauf“. Mit seiner anschaulichen und sehr persönlichen Art brachte uns Herr OStD i. R. Hofmeier den 1. Weltkrieg näher, gab ihm sozusagen ein Gesicht. Die Mechanismen des Krieges wie Manipulation ganzer Nationen, Propaganda und Verschleierung, eine todbringende industrielle Waffentechnik, Gehorsam und Disziplin und anderes mehr führten nicht nur einmal in den Untergang. „Man muss die Probleme dort lösen, wo sie entstehen“, das war schon das Leitmotto Otto von Bismarcks. Diesen Satz gab uns Herr Hofmeier mit auf den Weg und es heißt schon etwas, wenn wir Schüler fast drei Stunden konzentriert einem Vortrag „lauschen“.

files/Bilder/Renner_homepage/Fuehrung_1._Weltkrieg.JPG
 



Staatliches Gymnasium Immenstadt - Allgäuerstr. 7/9 - 87509 Immenstadt
Tel.: 08323 963630 - E-Mail: verwaltung@gymnasium-immenstadt.de